Hintergrundbild von Taxi24std.de
Taxiunternehmen Essen - Taxi24Std

Taxi in Essen Kray buchen

Aktiv beim Feiern – Passiv beim Fahren; Taxi Kray

Das war mal wieder ein rundum gelungener Tag. Erst hat man gemeinsam mit den Arbeitskollegen das Colosseum-Theater im Westviertel von Essen besucht und ist dann per Großraum – Taxi Kray weiter ins Nachtleben abgetaucht. Essen hat da so einiges zu bieten, dementsprechend müde sind jetzt auch die Beine. Der angesagte Tanzclub, den der Taxifahrer vom Taxi Kray empfohlen hat, machte seinem Namen als „Scene Club von Essen“ wirklich alle Ehre. Jetzt tut einem alles weh und man würde sich am liebsten gleich hinter das Steuer schwingen und nach Hause brausen. Aber dann erinnert man sich daran, wie kompetent & freundlich man mit dem Taxi Kray durch halb Essen gefahren wurde. Wer gerne ausgiebig feiert, sollte auch so verantwortungsbewusst sein, sein eigenes Auto stehen zu lassen…

Zeit für Profis – Taxi Kray

Als Besitzer einer gültigen Fahrerlaubnis muss man genau wissen, wann Schluss ist. Weiss man das nicht, riskiert man nicht nur den Verlust seines Führerscheins, man riskiert auch Menschenleben – nicht zuletzt sein eigenes. Ein Anruf bei Taxi Kray genügt und man hat nicht nur eine/n nüchterne/n und sichere/n Fahrer/in, sondern auch jemanden, der sich in Essen echt auskennt. Vielleicht möchte man zu später Stunde und zum besseren Abbau des Alkoholpegels noch ein Häppchen essen? Woher bekommt man um die Zeit noch was Leckeres zu essen in Essen? Der/die Fahrer/in vom Taxi Kray kennt die Antwort und wartet sogar geduldig…  

 

Taxi Essen Kray

 

„Selbermachen“ heisst nicht immer sparen – Taxi Kray

Sicher, auf den ersten Blick spart man sich die Taxigebühren, wenn man einfach selbst für die Heimfahrt sorgt. Aber wie will man das tun? 1. Selber mit dem eigenen PKW nach Hause fahren: „Es wird schon nicht so schlimm sein, man fühlt sich gar nicht betrunken…“ – VORSICHT! Das haben schon andere gesagt und es kann eklatante Folgen haben:

  • Autounfall mit Blechschaden
  • Menschenleben auf dem Gewissen/Verletzte (Kinder?)
  • man muss selber medizinisch versorgt werden
  • Führerschein weg
  • man haftet selber für den Schaden, weil man vorsätzlich gehandelt hat
  • Gerichtsverhandlung

  2. Man nimmt öffentliche Verkehrsmittel und das bedeutet unter Umständen: Warten-warten-warten. 3. Man läuft; unter Umständen ewig. Das ist wohl am falschen Ende gespart. Man hat es sich beim Feiern richtig gutgehen lassen und jetzt soll es an dem Geld für ein Taxi scheitern? Wählt man Option 1 und fährt volles Risiko kann es wesentlich teurer werden und man macht sich obendrauf noch strafbar! Mit dem Taxi Kray kommt man nicht nur sicher nach Hause – der Abend/die Nacht klingt in Ruhe aus, man kann nochmal ein nettes Schwätzchen halten und darauf vertrauen, dass man beim Taxi Kray in guten Händen ist. Es gibt am nächsten Morgen kein böses Erwachen und man braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. Man sollte einfach immer wissen, wann man seinen Einsatz hat: Der ist niemals nach dem Genuss von Alkohol! Also: Taxi Kray anrufen und hinterher die Visitenkarte nicht vergessen…

Stadtrundfahrt für die lieben Verwandten…

Es hat sich Verwandtschaft angemeldet und man möchte ihnen die Stadt ein wenig näher bringen. Auf lang-atmige Bustouren möchte man aber gerne verzichten – es sollen echte Insidertipps gegeben werden. Da fällt einem die Visitenkarte wieder in die Hände und es ist vollbracht. Was folgt ist eine lockere Sightseeing-Tour im Taxi Kray. Wichtige Dinge kann man selbst zum Vortrage bringen und der/die Fahrer/in plaudert vielleicht ein bißchen aus dem Nähkästchen und hat das ein oder andere Anekdötchen rund um das Nordrhein-Westfälische Städtchen parat. Anders als bei fest gebuchten Bustouren kann man auch mal zwischendurch anhalten oder die Route ändern – man ist deutlich flexibler… Natürlich bekommt man diesen Service nicht geschenkt, aber mal ehrlich: Man lebt nur einmal und die schönen Dinge sollte man sich etwas kosten lassen; in guten Händen ist man allemal…